Vierer mit Steuermann gewinnt Goldmedaille bei U23-EM

RTHC >> Rudern  >> Aktuelles

08.09.2020

Vierer mit Steuermann gewinnt Goldmedaille bei U23-EM


Der deutsche U23-Vierer mit Steuermann mit den Ruderern Julius Christ (RTHC), Robin Goeritz (K├Âlner RV),  Paul Dohrmann (Wurzener Rvg), Henning K├Âncke (Osnabr├╝cker RV) und Steuermann Till Martini (ORC Rostock) gewann bei den U23-Europameisterschaften auf der Duisburger Wedau-Regattabahn die Goldmedaille.
Bereits am Samstag lie├čen sie im Vorlauf nichts anbrennen und gewannen diesen mit ├╝ber einer Bootsl├Ąnge Vorsprung vor Italien, den Niederlanden und Rum├Ąnien.
Im Finale machte die Crew dort weiter, wo sie am Vortag aufgeh├Ârt hatte. Das Quartett setzte sich, gef├╝hrt von Steuermann Till Martini vom Start weg an die Spitze des Feldes und gab dort das Tempo vor. Im weiteren Streckenverlauf konnte sich das deutsche Boot Schlag f├╝r Schlag von der Konkurrenz l├Âsen. Besonders effektiv war der Druckspurt nach etwa 1100 m, so dass die DRV-Crew mit einer Bootsl├Ąnge Vorsprung auf die letzten 500 m gehen konnte.

Der Sieger des anderen Vorlaufs Irland war hier schon geschlagen, aber Italien griff auf dem letzten Streckenviertel noch einmal an.
Aber die Jungs von Trainer Ralf M├╝ller lie├čen sich den Schneid nicht mehr abkaufen und jubelten am Ende verdient ├╝ber die Goldmedaille. ÔÇ×Das war wirklich top, wir sind ein super Team. Wir hatten uns schon nach dem Vorlauf gut gef├╝hlt und haben es den anderen Nationen heute gezeigt. Unsere Zeit liegt nur knapp ├╝ber den U23-WeltrekordÔÇť, freut sich Julius Christ.
ÔÇ×Ich bin sehr zufrieden. Die Jungs haben sich super an den Fahrplan gehalten und sind mutig rausgegangen ohne zu ├╝berpacen. Ich bin stolz auf die Jungs, das war auch eine super ZeitÔÇť, fand Trainer Ralf M├╝ller f├╝r den Start-Ziel-Sieg lobende Worte. F├╝r Steuermann Till Martini war es ein ganz besonderes Erlebnis: ÔÇ×Ich freue mich sehr. Das war meine erste internationale Medaille. Es hat mit dieser Mannschaft richtig Spa├č gemacht. Und auch vor der Heimkulisse war es etwas Besonderes mit dem Wissen, dass viele zu Hause zuschauen.ÔÇť

Silbermedaille f├╝r den Leichtgewichts-Doppelzweier mit Nikita Mohr (RTHC) und Melvin M├╝ller-Ruchholz (Erster Kieler RC) 

Nach Platz zwei im Halbfinale wollten Nikita Mohr und Melvin M├╝ller-Ruchholz auch im gro├čen Finale ganz vorne mitrudern. Und das gelang dem deutschen Duo augezeichnet. Gemeinsam mit den Belgiern gaben sie auf der ersten Teilstrecke den Takt vor. Auf den zweiten 500 m mussten Mohr und M├╝ller-Ruchholz das belgische Boot ein St├╝ck ziehen lassen und im weiteren Rennverlauf mehrere Angriffe der Franzosen abwehren ÔÇô mit Erfolg. Am Ende lagen die Athleten von Trainer Jan Suhrhoff mit einem Luftkasten vorne und hatten damit Silber in der Tasche. ÔÇ×Wir sind sehr zufrieden. In dieser Bootsklasse ist es immer schwer, ins Finale zu rudern. Wir mussten zun├Ąchst in den Wettkampf reinfinden, haben uns dann aber ├╝ber das Turnier steigern k├ÂnnenÔÇť, so Melvin M├╝ller-Ruchholz. ÔÇ×Belgien ist ein starkes Rennen gefahren, insgesamt war es ein enges FeldÔÇť, erg├Ąnzt Nikita Mohr.

 (Roderich Christ, Ruderwart Leistungssport im RTHC Bayer Leverkusen e.V.